Geonado GmBH
Tel: +43 5332 24222
office@geonado.at
kontaktformular
 

Geonardo News


Hier versuchen wir, Ihnen einen kleinen Einblick zu geben, was in unserem Umfeld alles passiert und womit wir uns beschäftigen. Im Mittelpunkt steht hier aber ganz klar unser Ziel, die Menschen für Gefahren und Belastungen durch Störzonen in deren Umfeld zu sensibilisieren und aufzuklären. Außerdem versuchen wir, so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Ob im karitativen, sportlichen oder allgemeinen Bereichen. Für Fragen, Anregungen oder konstruktives Feedback stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (office@geonado.at).


Geonado trifft Arzt – Autor und Seminarleiter, Rüdiger Dahlke
Die neue Geschäftsführung von Geonado hatte die Ehre, Rüdiger Dahlke in seinem einzigartigen TamanGa Gesundheitsresort zu besuchen und ein Interview mit ihm zu führen. In einem ausführlichen Gespräch kam unter anderem heraus, dass für Herrn Dahlke zu einer gesunden und nachhaltigen Lebensqualität neben einer gesunden Ernährung und dem allgemeinen Wohlbefinden vor allem der Schutz vor Störzonen und Belastungen in der Umwelt zählt. Dabei spielt Geonado eine sehr wichtige Rolle, da der Gründer von Geonado und Erfinder der Welle (Herr Wiebecke) mit seiner akribischen Forschung und den vielen Studien und Messungen beweist, dass Mensch und Tier von diesen gefährlichen Störzonen geschützt werden können.

WEITERE INFORMATIONEN (PDF)

Spende für krebskranke Kinder
Im Rahmen der Charity-Veranstaltung „Spielend Helfen“, die bereits seit vielen Jahren von Dieter Thoma und Harry Bodmer organisiert wird, konnten wir erstmals als Geonado unseren Beitrag leisten.
Wir haben für die Kinder in der Kinderkrebsnachsorgeklinik „Katharinenhöhe“ eine Energie-Welle installiert, um die gesundheitlich sehr angeschlagenen Kinder und Jugendlichen zumindest vor den umliegenden Störzonen zu schützen. Dazu kam von Geonado noch eine kleine Geldspende, sodass wir für diesen guten Zweck einen Gesamtwert von € 3.000.- zur Verfügung stellen konnten (Energie-Welle + Geldspende).
Die Organisatoren von „Spielend Helfen“ konnten dem Geschäftsführer der Katharinenhöhe, Stephan Maier, sogar einen Scheck über € 25.000.- übergeben, damit die Rehaklinik weitere Projekte realisieren kann.

WEITERE INFORMATIONEN

Der Geschäftsführer der Katharinenhöhe, Herr Maier (Bild Mitte), hat sich sehr über die Spende und den zusätzlichen Schutz durch die Geonado Energie-Welle gefreut.

Interview mit dem Gründer von Geonado und Erfinder der Energie-Welle, Adolf Wiebecke
In diesem Interview erklärt der Inhaber aller Patente und Schutzrechte Adolf Wiebecke ausführlich, wie es zur Entdeckung der Energie-Welle kam, wie sich Störfelder und Kraftplätze auf die Menschen auswirken, von seinen unzähligen Forschungen/Messungen/Studien und wie die Energie-Welle auf Menschen, Tiere und Pflanzen wirken kann.

Energie-Welle hilft nachweislich gegen geopathische Störzonen
In einem Bericht im Salzburg TV wird dargestellt, wie in den Salzburger Landeskliniken GDV-Messungen (Gas Discharge Visualisation) an Menschen durchgeführt wurden, um deren Energiehaushalt zu messen. Dabei kam eindeutig die Wirkung von geopathischen Störzonen (z.B. Wasseradern) ans Tageslicht und wie man sich mit der Energie-Welle davor bestmöglich schützen kann. Die Patienten und das Personal der Salzburger Landeskliniken fühlten sich mit der Energie-Welle eindeutig wohler.

Geonado unterstützt das Projekt Pro Mente
Pro Mente Salzburg - Gemeinnützige Gesellschaft für psychische und soziale Rehabilitation. Ziel des gemeinnützigen Vereins PRO MENTE SALZBURG ist die Reintegration psychisch beeinträchtigter Menschen in allen Lebensbereichen. Solidarität, Chancengleichheit und Freiwilligkeit sind Grundprinzipien dieser Arbeit.

Störzonen können beim Menschen Stress verursachen
Salzburg Heute berichtet über die Ergebnisse einer 5 jährigen Forschungsarbeit mit einem speziellen EKG, wie Störzonen (z.B. Wasseradern) beim Menschen Stress verursachen können. Dabei zeigte sich eine deutlich negative Auswirkung auf die Herzschlagfrequenz, wenn Menschen sich in Störzonen aufhalten. Renommierte Mediziner stellten deren Studie vor, wo die positive Wirkung der Energie-Welle gegen solche Störzonen bestätigt wird.

Mobile Kraftquelle
Das Golfmagazin „Perfect Eagle" berichtet recht ausführlich über die positiven Erfolge der Geonado-Technologie. Es wird ein kleiner Überblick über die bisherige Erfolgsgeschichte von Geonado (durch die Erfindung der Welle von Forscher Wiebecke) gegeben, und mit aktuellen Ereignissen und zukünftigen Strategien abgerundet. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf der Wirkungen der Energie-Welle und der Energie-Sohlen.

WEITERE INFORMATIONEN (PDF)

Der Geonado-Chip freut auch die Bienen
Bienenvölker, die den Geonado-Chip im Korb haben, gewinnen bei Wettbewerben.
Bienenvölker leiden neuerdings unter existenzbedrohenden Krankheiten, haben quälende Parasiten und kämpfen mit vielen Unwägbarkeiten. Zusammen mit dem Imker Markus Palfinger (Bienen-Max) hat Adolf Wiebecke neue Energie in die Bienenstöcke gebracht. Mit dem speziell informierten Energie-Chip konnten verblüffende Erfolge erzielt werden. Die Forschung dazu ist am Laufen, weil es eine Riesenchance wäre, die Bienenvölker wieder widerstandsfähiger und gesünder zu machen.

Forscher beweisen erstmals Wirkung von Erdstrahlen

WEITERE INFORMATIONEN (PDF)

Österreichische Wissenschaftler bestätigen positive Wirkung der Energie-Welle
Ein ORF Bericht in Modern Times zeigt, wie Wissenschaftler feststellten, dass Störzonen auf den Menschen negative Einflüsse haben und dass diese Einflüsse mit der Energie-Welle ausgeglichen werden können.
Daraufhin wurden in vielen österreichischen Krankenhäusern die Energie-Wellen montiert und die Patienten und das Personal spürten eine deutliche Verbesserung. Somit konnten nicht nur wissenschaftliche Ergebnisse erbracht werden, dass es Störzonen gibt und sich diese auf den Organismus negativ auswirken, sondern auch, dass die Energie-Welle gegen diese Störzonen wirkt.